Österreichische Post steigt in den rumänischen Markt ein

Die teilstaatliche börsenotierte Österreichische Post AG setzt ihre Expansion im Ausland fort. Mit heutigem Donnerstag erfolgte die Übernahme von 26 Prozent (inklusive einer Option auf 100 Prozent in den folgenden zwei Jahren) an der rumänischen Firma PostMaster s.r.l.. "Nach Ungarn, der Slowakei und Kroatien ist die Post nunmehr auch am rumänischen Mail-Markt vertreten.

Damit wurde ein weiterer Schritt im Sinne der Wachstumsstrategie gesetzt und der Einstieg in einen der größten CEE Märkte geschafft. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart". PostMaster mit Firmensitz in Bukarest wurde 2007 gegründet und ist laut Post AG der führende Anbieter unter den alternativen Postdienstleistern. Kerngeschäft ist die Zustellung adressierter Werbesendungen (über 50 Gramm). Das Unternehmen beschäftigt ca. 100 Mitarbeiter sowie rund 1.500 Zusteller. Letztere sind auf Werkvertragsbasis tätig und haben 2010 über 100 Mio. unadressierte und 13 Mio. adressierte Sendungen mit einem Umsatzvolumen von 6,7 Mio. EUR zugestellt. Für 2011 wird eine Umsatzsteigerung von mehr als 30 Prozent auf rund 10 Mio. Euro erwartet, hieß es in der Aussendung.

Lesen Sie auch