Opel-Werk in Bochum droht schließung - Betriebsrat kündigt Widerstand an

Der Betriebsratschef des Bochumer Opel-Werkes, Rainer Einenkel, hat harten Widerstand im Falle einer Schließung des Standortes angekündigt. "Wenn man uns diese Produktion wegnimmt, dann werden wir sehr kreativ reagieren. Und die Reaktion wird dazu führen, dass wir hier bleiben", sagte Einenkel am Montag.

Opel hatte am Donnerstag bestätigt, dass die nächste Generation des Kompaktmodells Astra ab 2015 nur noch im britischen Ellesmere Port und in Polen gebaut wird und nicht mehr im Opel-Stammwerk im hessischen Rüsselsheim. Dies könnte das Aus für das Werk in Bochum bedeuten, da die Produktion des Familienwagens Zafira von dort nach Rüsselsheim verlagert werden könnte.

Die Belegschaft des Bochumer Opel-Werkes kam in der Früh zu einer Versammlung zusammen. Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke soll Auskunft über die Pläne der Geschäftsführung geben.