Pankl legte im Halbjahr kräftig zu

Der börsenotierte steirische Rennsport- und Luftfahrtausrüsters Pankl Racing Systems AG ist in den den ersten sechs Monaten des Jahres kräftig gewachsen. Der Umsatz legte um 25 Prozent auf 68,7 Mio. Euro zu, das operative Ergebnis (Ebit) stieg um 45 Prozent auf 7,02 Mio. Euro und das Ergebnis nach Steuern um 54 Prozent auf 4,4 Mio. Euro im Vergleich zur Vorjahresperiode.

Für das Gesamtjahr ist Vorstand Wolfgang Plasser guter Dinge. Konkrete Prognose gab er keine ab, er geht aber von einem "signifikanten Wachstum" auch in der zweiten Jahreshälfte aus.

In den ersten sechs Monaten 2012 hätten beide Geschäftsbereiche zum Wachstum beigetragen. Das Gros des Umsatzes entfiel auf das Segment Racing/High Performance (+25 Prozent auf 57,7 Mio. Euro) - wobei dies auch auf einen Zukauf zurückzuführen ist. In der Division Aerospace war der Umsatzzuwachs den Angaben zufolge großteils der österreichischen Luftfahrttochter zu verdanken.