Polen in Gesprächen über Einstieg bei EADS

Die polnische Regierung verhandelt einem Zeitungsbericht zufolge über einen Einstieg beim europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS. Dabei gehe es um eine Beteiligung von ein bis zwei Prozent, berichtete die Tageszeitung "Dziennik Gazeta Prawna" am Mittwoch.

Ziel sei es, die militärische Kooperation mit der Europäischen Union auszubauen. "Es ist schwierig zu sagen, ob eine derartige Lösung für uns gut wäre, aber wir denken darüber nach", zitierte die Zeitung einen Sprecher des Verteidigungsministeriums.

EADS ist die Muttergesellschaft des Flugzeugbauers Airbus. Zu den Eigentümern gehören auch die französische, deutsche und spanische Regierung.

Lesen Sie auch