Red Bull Mateschitz

Top-Wert

Red Bull verkauft 4,6 Milliarden Dosen

Artikel teilen

2011 überflügelte der Energydrink-Riese den Rekord von 2010 noch einmal.

Red Bull legt für das vergangene Jahr eine bullenstarke Bilanz vor: Der Energydrink-Riese verkaufte 2011 weltweit unglaubliche 4,6 Milliarden Getränkedosen. Damit überflügelte Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz die Rekordzahlen von 2010 um 11,4 %. Üppig fiel auch der Umsatz aus: Er kletterte im Vergleich zu 2010 um 12,4 % auf 4,253 Milliarden Euro.

Salzburger expandieren nach Asien und Brasilien
Weltweit geht gerade das Red-Bull-Wunder um. Besonders gut lief es für den Bullen auf den großen Märkten USA (+11 %) und Deutschland (+10 %). Alleine in der Türkei wurden 2011 um 86 % mehr der Alu-Dosen mit dem Energydrink verkauft. In Japan legten die Verkäufe um 62 % zu. Heuer wollen die Salzburger vor allem auf den Zukunftsmärkten Brasilien, Japan, Indien und China wachsen.

Nach dem Tod des thailändischen Red-Bull-Erfinders und -Miteigentümers Chaleo Yovidhya vergangenes Wochenende wird sich laut Mateschitz im Konzern vorerst nichts ändern. Dem gebürtigen Steirer gehören 49  % von Red Bull, der Rest der Familie Yovidhya.

OE24 Logo