RHI nimmt Dividendenzahlungen wieder auf

Der börsenotierte Feuerfestkonzern RHI konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2010 nach vorläufigen Daten seinen Jahresgewinn von 21,4 auf 105,7 Mio. Euro fast verfünffachen. Die Gesellschaft will daher erstmals seit vielen Jahren wieder eine Dividende ausschütten, vorgeschlagen werden 0,50 Euro je Aktie.

Der Umsatz konnte um 23 Prozent auf 1,52 (1,24) Mrd. Euro gesteigert werden, das EBIT um 76 Prozent auf 138,8 (79,0) Mio. Euro, teilte RHI mit. Von der APA befragte Analysten hatten im Vorfeld mit einem noch höheren Jahresgewinn von 113,9 Mio. Euro und einem EBIT von 134,5 Mio. Euro gerechnet, dafür aber mit etwas weniger Umsatz von 1,51 Mrd. Euro. Im Betriebsergebnis berücksichtigt sind Restrukturierungsmaßnahmen und Wertminderungsaufwendungen für die Schließung der Werke in Chile und Kanada sowie eines Rohstoffwerkes in der Region EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika). Die operative Ergebnis-Marge lag im Jahr 2010 mit 9,1 Prozent aufgrund der stark gestiegenen Das Marktumfeld sei 2010 von einer weltweiten Erholung gekennzeichnet gewesen.