Samsung will Nokia 2012 als Handy-Weltmarktführer ablösen

Der südkoreanische Handyhersteller Samsung will noch in diesem Jahr dem langjährigen Branchenprimus Nokia die Spitzenposition auf dem Massenmarkt für Handys streitig machen. Nachdem der Samsung schon seit Mitte vergangenen Jahres mehr Smartphones verkauft als die Mitbewerber, soll dies nun auch bei gewöhnlichen Mobiltelefonen gelingen, so Samsung-Chef Choi Gee Sung.

Sollte Samsung erfolgreich sein, ginge eine über 14 Jahre dauernde Ära zu Ende. 1998 schwang sich Nokia zum Weltmarktführer auf und verdrängte seinerzeit Motorola. Erst am Freitag untermauerte Samsung mit nie dagewesenen Absatzzahlen seine Position als Smartphone-Weltmarktführer. Samsung verkaufte von Oktober bis Dezember etwa 35 Millionen internetfähige Handys.

Die Südkoreaner begeistern die Kunden nicht nur mit ihren Smartphones der Reihe Galaxy. Auch bei herkömmlichen Handys treffen sie den Geschmack, während die Konkurrenten wie HTC oder Nokia ihre Modelle nicht so leicht loswerden.