Sanitärtechnik Geberit mit 3,1 Prozent mehr Umsatz

Artikel teilen

Geberit hat 2012 den Umsatz um 3,1 Prozent auf 2,19 Mrd. Franken (1,79 Mrd. Euro) gesteigert. Wie Europas größter Sanitärtechnikkonzern am Dienstag meldete, legte der Umsatz im vierten Quartal nach einer Delle im dritten wieder zu. Geberit sieht sich damit im "Zielkorridor".

Währungsbereinigt wuchs der Umsatz im Gesamtjahr um 4,5 Prozent. Die im Umsatz enthaltenen Währungsverluste beziffert Geberit auf 30 Mio. Franken.

Nach einem überzeugenden ersten und zweiten Quartal mit einem Umsatzwachstum von je über 6 Prozent, war die Kennzahl im dritten Quartal um 2 Prozent rückläufig. Im vierten Quartal wuchsen die Verkäufe wieder um währungsbereinigte 7,3 Prozent und in Franken um 6,5 Prozent.

Von der Abschwächung im dritten Quartal erholten sich die meisten Märkte wieder, berichtete Geberit weiter. In Europa stiegen die Umsätze im Gesamtjahr in lokalen Währungen um 4,7 Prozent.

Österreich, die nordischen Länder und Zentral- sowie Osteuropa stachen dabei mit zweistelligem Wachstum heraus.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo