Schlumberger nach drei Quartalen mit Umsatz- und Ergebnisplus

Die Sektkellerei Schlumberger hat nach drei Quartalen sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis zugelegt: Der konsolidierte Umsatz stieg im Zeitraum April bis Dezember 2010 (1.4. bis 31.12.) um 4,3 Prozent auf 186,7 Mio. Euro, das Ergebnis erhöhte sich um 3,5 Prozent auf 2,06 Mio. Euro, teilte das börsenotierte Unternehmen mit. Für das laufende Geschäftsjahr 2010/2011 wird ein Wachstum erwartet.

Anlässlich der Zahlen sagte Schlumberger-Chef Eduard Kranebitter, er rechne im gesamten Geschäftsjahr mit einem Umsatz- und Ergebnisplus von "mindestens 5 Prozent". Das wirtschaftliche Umfeld bleibe "weiterhin herausfordernd", die Diskussion um Staatshaushalte, Steuerdebatten, Sparmaßnahmen und die Rauchergesetzgebung hätten Auswirkungen auf den Konsum, heißt es in der Mitteilung. Konsumenten müssen sich auf teureren Wein und Sekt einstellen, die Branche hat bereits Preiserhöhungen angekündigt. Zuletzt sprach Kranebitter von einer Verteuerung von bis zu einem Euro pro Flasche.

Lesen Sie auch