Shell verlängert Übernahmeangebot für Cove Energy

Der britisch-niederländische Ölkonzern Shell gibt sich im Übernahmekampf um den Konkurrenten Cove Energy nicht geschlagen: Shell hat die Frist für sein Übernahmeangebot für das britische Unternehmen bis zum 13. Juni verlängert. Die bisherige Frist endete am Mittwoch.

Am Mittwoch hatte der thailändische Ölkonzern PTT Group mit einem deutlich höheren Übernahmeoffert für den Öl- und Gasförderer das Angebot von Shell ausgestochen. Das Management von Cove Energy empfehle den Aktionären nun, das Übernahmeangebot von 1,22 Mrd. britische Pfund (1,52 Mrd. Euro) der PTT Group anzunehmen. Zuvor hatte es das Angebot von Shell unterstützt.

Die Thailänder bieten 240 Pence je Aktie, Shells Offert liegt bei 220 Pence je Anteilschein. Erst im April hatte Shell sein Übernahmeangebot erhöht. Shell ist an Cove vor allem interessiert, weil das Unternehmen die Aktivitäten im Geschäft mit Flüssiggas stärken würde.