Siemens zieht milliardenschweren Auftrag an Land

Windkraft

Siemens zieht milliardenschweren Auftrag an Land

Vor der britischen Ostküste sollen Windturbinen geliefert werden.

Siemens hat einen Rekordauftrag für Windturbinen auf hoher See gewonnen. Die Münchener liefern für den Windpark East Anglia One vor der britischen Ostküste 102 Windturbinen mit einer Leistung von je sieben Megawatt, wie Siemens und der Auftraggeber Scottish Power am Mittwoch mitteilten.

1,1 Milliarden Euro
Inklusive eines Wartungsvertrags hat der Auftrag nach Angaben der Iberdrola-Tochter Scottish Power ein Volumen von bis zu knapp 1,1 Mrd. Euro. Die ersten Windturbinen sollen im Sommer 2019 installiert werden. Der Windpark soll ab 2020 Strom für rund 500.000 britische Haushalte liefern. Mit einer installierten Leistung von 714 Megawatt ist es das bisher größte Projekt für die Windkraftsparte von Siemens.