Ski

Semesterferien

Skigebiete so gut wie ausgebucht

Heimische Wintersport-Orte werden jetzt regelrecht gestürmt.

Gute Stimmung im heimischen Tourismus. Nicht nur, dass das Vorjahr einen neuen Gästerekord gebracht hat (siehe Kasten), auch 2016 lässt sich gut an. Der Schnee ist rechtzeitig gekommen und die Skigebiete jubeln über beste Buchungen in den Semesterferien. Die erste Runde ist am Samstag gestartet, 430.000 Schülerinnen und Schüler haben jetzt eine Woche lang frei.

Nur noch Restplätze
Das bedeutet einen Riesenansturm auf die Pisten. Wer spontan noch ein Zimmer buchen will, tut sich schwer. Ein ÖSTERREICH-Rundruf zeigt: Fast alle Unterkünfte sind in den Schulferien komplett ausgebucht, es gibt nur noch Restplätze. „Wir sind derzeit mehr als gut gebucht“, sagt Signe Reisch, Chefin des Kitzbühel-Tourismus. Gleiches gilt etwa für Saalbach-Hinterglemm, Ischgl, Obertauern, Lech am Arlberg.

98 Prozent belegt
Laut booking.com sind hier 98 % der Zimmer belegt. Auch die kleineren Skigebiete in Niederösterreich sind voll. „Regionen wie Göstling am Hochkar oder Annaberg sind ausgebucht“, sagt Christoph Madl von der NÖ-Werbung.