Slowenischer Pharmakonzern Krka 2012 mit mehr Umsatz

Kerngesellschaft knackte erstmals die Eine-Milliarde-Marke.

Der börsennotierte slowenische Pharmakonzern Krka hat im Geschäftsjahr 2012 nach vorläufigen Daten seinen Gruppenumsatz im Jahresvergleich um 6 Prozent auf 1,14 Mrd. Euro gesteigert. Zum ersten Mal hatte auch die Kerngesellschaft die Eine-Milliarde-Umsatzmarke geknackt. Ihr Umsatz betrug 1,035 Mio. Euro, ein Plus von 8 Prozent, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Der Generika-Hersteller erwirtschaftete im Vorjahr 92 Prozent seines Umsatzes im Ausland.

Der Nettogewinn der Kerngesellschaft Krka betrug im Vorjahr 154,6 Mio. Euro, nachdem er im Jahr 2011 bei 150 Mio. Euro lag. Der Gruppengewinn sei im Vorjahr noch etwas höher wie bei der Kerngesellschaft ausgefallen, teilte Krka weiter mit. Eine genaue Zahl wurde nicht genannt. 2011 hatte die Krka-Gruppe einen Nettogewinn von 162 Mio. Euro verzeichnet. Das Unternehmen will das geprüfte Ergebnis im März veröffentlichen.

Lesen Sie auch