Stimmung französischer Industrie auf Jahres-Hoch

Die Stimmung in den Chefetagen der französischen Industrie ist so gut wie seit über einem Jahr nicht mehr. Der Index für das Geschäftsklima legte im Juli um 2 auf 95 Punkte zu, wie das Statistikamt Insee am Dienstag zu seiner monatlichen Umfrage mitteilte. Das ist der beste Wert seit Frühjahr 2012. Ökonomen hatten lediglich mit 94 Zählern gerechnet.

Das Barometer verharrte allerdings unter seinem langfristigen Durchschnitt von 100 Punkten. Die nach Deutschland zweitgrößte Volkswirtschaft der Eurozone steckt in einer Rezession, nachdem das Bruttoinlandsprodukt (BIP) zwei Quartale in Folge um jeweils 0,2 Prozent schrumpfte. Die französischen Verbraucher gaben weniger Geld aus, die Unternehmen investierten weniger, die Exporte fielen. Die EU-Kommission erwartet, dass das BIP auch im Gesamtjahr erstmals seit 2009 schrumpfen wird - wenn auch mit 0,1 Prozent nur minimal.