Swiss Life verdoppelte 2010 Gewinn und hebt Dividende kräftig an

Artikel teilen

Der größte Schweizer Lebensversicherer Swiss Life hat 2010 einen Gewinnsprung hingelegt. Im Fahrwasser operativer Fortschritte und der Rückkehr der Finanzmaklertochter AWD in die schwarzen Zahlen verdoppelte sich der Reingewinn auf 560 Mio. Franken (436 Mio. Euro). Swiss Life will nun die Dividende auf 4,50 Franken je Aktie anheben von 2,40 Franken im Vorjahr. Das Prämienvolumen stagnierte mit 20,19 Mrd. Franken praktisch.

Der Vermittler AWD, der sich in Österreich wegen des Verkaufs von Immofinanz-Aktien mit Anlegerklagen in Millionenhöhe herumschlagen muss, schloss das Jahr mit einem Betriebsgewinn von 49 Mio. Euro ab und erfüllte damit die Vorgaben der Konzernmutter.

Der Konzern bekräftigte seine Ertragsziele 2012. Die Zahlungsfähigkeit bleibt mit einer Solvenz-Quote (Solvency I) von 172 Prozent solide. Nach dem ab diesem Jahr gültigen Standard Swiss Solvency Test (SST) erfülle Swiss Life die Anforderungen, hieß es.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo