Eurosuper kostet um 15 Cent weniger

Tanken in Österreich billiger als im EU-Schnitt

In Österreich ist Tanken billiger in vielen anderen europäischen Ländern. Am 8. März kostete Eurosuper 95 hierzulande durchschnittlich 1,143 Euro pro Liter brutto, im EU-27-Schnitt waren es 1,295 Euro. Damit liegt der Preis für Eurosuper um rund 15 Cent unter dem europäischen Mittelwert. Diesel war mit 1,038 Euro je Liter um rund 8 Cent billiger als im EU-Schnitt (1,118 Euro).

Am tiefsten mussten die Niederländer und die Briten fürs Tanken in die Tasche greifen. In den Niederlanden war Eurosuper mit 1,489 Euro pro Liter brutto am teuersten, in Großbritannien kostete Diesel am meisten, nämlich 1,271 Euro je Liter. Am billigsten war es in Zypern, wo Diesel 0,909 Euro pro Liter und Eurosuper 0,988 Euro pro Liter kostete.

Österreich lag auch bei den Nettopreisen unter dem EU-Schnitt. Eurosuper kam hierzulande auf 0,468 Euro je Liter, um 3,623 Cent weniger als im der durchschnittliche EU-Preis von 0,504 Euro, teilte das Wirtschaftsministerium mit.

Diesel kostete in Österreich 0,479 Euro, im EU-Schnitt 0,516 Euro netto. Die Differenz beträgt somit 3,66 Cent pro Liter. Nettopreis-Spitzenreiter beim Eurosuper war Dänemark (0,568 Euro), beim Diesel Griechenland (0,592 Euro). Die geringsten Nettopreise hatte Großbritannien mit 0,459 Euro für einen Liter Diesel und 0,450 Euro für einen Liter Eurosuper.