Tanken so günstig wie seit 2009 nicht mehr

Sprit-Preise im Sinkflug

Tanken so günstig wie seit 2009 nicht mehr

Ein Liter Diesel wurde innerhalb eines Jahres um 18 Cent billiger.

Im heurigen Jahr war das Tanken in Österreich so günstig wie seit dem Jahr 2009 nicht mehr. Gegenüber vorigem Jahr (2014) kostete ein Liter Diesel 2015 im Jahresschnitt mit 1,113 Euro um rund 18 Cent weniger, Super verbilligte sich um 15 Cent auf 1,197 Euro pro Liter. Für einen Privat-Pkw bedeutet das laut ÖAMTC im Mittel binnen Jahresfrist 100 bis 170 Euro Ersparnis.

Bald auch Super unter einem Euro?

Sollte der aktuelle Spritpreis-Verfall anhalten, sind nach Ansicht des ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexperten Martin Grasslober selbst für Superbenzin Preise unter einem Euro je Liter nicht nur vereinzelt denkbar. "Bei Diesel ist das derzeit schon bei vielen Anbietern der Fall, so der Experte am Montag in einer Aussendung: "In den vergangenen Tagen lag sogar der österreichweite Durchschnittspreis für Diesel unter einem Euro pro Liter."

Ein Blick auf die beiden Sprit-Arten zeigt, dass die Preisentwicklung keinesfalls parallel verlaufen ist. War bei Diesel schon der Mai mit im Schnitt 1,185 Euro pro Liter der teuerste Tankmonat, so war es bei Benzin erst der Juli mit 1,284 Euro.

Hohe Preisdifferenz
Die unterschiedliche Entwicklung zeigt sich auch in der Preisdifferenz selbst: Anfang 2015 lag der Preisunterschied zwischen Benzin und Diesel bei nur drei Cent pro Liter, um sich jetzt im Dezember bei annähernd neun Cent einzupendeln. Dazwischen entwickelten sich die Preise teils extrem auseinander: In den Sommermonaten Juli und August lag die Differenz pro Liter bei knapp 15 Cent. Teuerster Tanktag des Jahres 2015 war laut ÖAMTC bei Benzin der 14. Juli mit 1,297 Euro je, bei Diesel der 8. Mai mit 1,197 Euro.