Tarifkonflikt bei Lufthansa beigelegt

Der von Streiks begleitete Tarifkonflikt der rund 18.000 Lufthansa-Flugbegleiter ist beigelegt. Die Mitglieder der Kabinengewerkschaft UFO votierten in einer Urabstimmung für das Ergebnis der Schlichtung unter Bert Rürup, wie die Gewerkschaft am Dienstag in Frankfurt mitteilte.

Für die Annahme hatten demnach 85 Prozent der Teilnehmer gestimmt. Die Beteiligung habe bei 71,3 Prozent der Mitglieder gelegen.

Im Sommer hatten die Flugbegleiter in drei Streikwellen rund 1500 Lufthansa-Flüge ausfallen lassen. Der neue Tarifvertrag stellt vor allem Berufsanfänger besser und bringt der Lufthansa mehr Flexibilität bei den Einsatzplänen.

Lesen Sie auch