Telefonica vor Verkauf von Tschechien-Beteiligung

Die spanische Telefongesellschaft Telefonica steht laut einem Pressebericht unmittelbar vor dem Verkauf ihrer Beteiligung am größten tschechischen Telekomanbieter. Wie die "Financial Times" berichtet, ist die tschechische Investmentgruppe PPF des Milliardärs Petr Kellner der wahrscheinlichste Käufer. Der Kaufpreis für den 66-Prozent-Anteil dürfte rund 2,5 Mrd. Euro betragen.

Ein Abschluss sei noch zu Beginn der Woche zu erwarten, hieß es im Bericht. Sowohl Telefonica als auch PPF lehnten dem Blatt zufolge eine Stellungnahme ab. Aus Kartellgründen dürften die Wettbewerber in Tschechien nicht zum Zuge kommen. Telefonica trennt sich derzeit von Randgeschäften, um seine Schlagkraft in den Kernmärkten zu erhöhen.

Lesen Sie auch