update software - Operativer Gewinn bei Nullinie

Die an der Frankfurter Börse notierte österreichische update Software AG hat im vergangenen Jahr mit 31,7 (27,6) Mio. Euro einen um 14,8 Prozent höheren Umsatz erzielt und ist operativ wieder an die Nulllinie zurückgekehrt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) betrug + 0,1 Mio. Euro nach einem Ebit-Verlust von 2,7 Mio. Euro Jahr 2010, teilte das Unternehmen ihre vorläufigen Jahresergebnisse mit.

Das Nettoergebnis wird erst nach der Befassung des Aufsichtsrats veröffentlicht. Im vierten Quartal erreichte die update software AG einen Umsatz von EUR 8,8 Millionen (+8,6 Prozent), das EBIT betrug ebenfalls 0,1 Mio. Euro (Vorjahr: -0,7 Mio. Euro). Unter der Voraussetzung, dass die derzeitige Schuldenkrise in Europa die von update adressierten Kernmärkte nicht nachhaltig negativ beeinflusst, rechnet das Unternehmen im kommenden Jahr mit einem Umsatz von 36 Mio. Euro mit einem Break-Even EBIT.

Lesen Sie auch