US-Auftragseingänge stiegen unerwartet kräftig

In den USA sind die Neuaufträge für langlebige Güter im September wegen gestiegener Transport-Bestellungen stärker als erwartet geklettert. Das Bestellvolumen habe insgesamt um 3,7 Prozent zum Vormonat zugelegt, teilte das Handelsministerium mit. Volkswirte hatten nur mit einem Plus um 2,3 Prozent gerechnet.

Außerdem sind die Aufträge im Vormonat mit 0,2 Prozent etwas stärker gestiegen als zunächst ermittelt (plus 0,1 Prozent). Ohne die Berücksichtigung von Transportaufträgen sind die Auftragseingänge für langlebige Güter im September hingegen um 0,1 Prozent gesunken. Hier war ein Anstieg um 0,5 Prozent prognostiziert worden. Den Rückgang im Vormonat revidierte das Ministerium auf 0,4 Prozent (zunächst -0,1 Prozent).

Die Aufträge für langlebige Güter gelten als Indikator für die Investitionsnachfrage der Unternehmen. Zugleich schwanken sie aufgrund ihres großen Volumens aber stark.