US-Börsen dürften nahezu unverändert Starten

Artikel teilen

Die New Yorker Börsen dürften nach der Vorlage des jüngsten US-Arbeitsmarktberichts nahezu unverändert in den Freitagshandel gehen. Gegen 14.45 Uhr stand der Future auf den Dow Jones Industrial mit 0,08 Prozent im Plus.

Die Arbeitslosenquote war in den USA im Februar erneut zurück gegangen. Laut Händlern waren die Erwartungen vor den Daten bereits sehr hoch gewesen, sodass es nun trotz der erfreulichen Entwicklung am US-Arbeitsmarkt vor Börsenstart kaum Gewinne gebe. Am Vortag hatte die überraschend stark gesunkene Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe die Kurse an den New Yorker Börsen nach oben getrieben. Schlecht für die Stimmung auf dem Börsenparkett sind Händlern zufolge auch die abermals gestiegenen Ölpreise.

Die Aktien von Wal-Mart Stores könnten in den fokus geraten. Der Konzern will seine Geschäftsjahresdividende um fast ein Viertel erhöhen. Vorbörslich verbuchten die Titel Kursgewinne. Wal-Mart hat seine Dividende bisher in jedem Jahr angehoben.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo