US-Börsen etwas höher ins Wochenende

Die New Yorker Aktienbörse hat am Freitag mit höheren Kursen geschlossen. Zum Wochenschluss verwiesen Marktteilnehmer auf die Einigung auf dem EU-Finanzgipfel sowie mehrere starke Unternehmensquartalszahlen als Unterstützungsfaktoren. Rückenwind lieferten auch positive Konjunkturdaten. Das Handelsdefizit der USA ist überraschend deutlich auf den tiefsten Stand seit fast drei Jahren gesunken

Der Dow Jones stieg leicht um 0,35 Prozent auf 13.992,97 Einheiten. Der S&P-500 Index befestigte sich um 0,57 Prozent auf 1.517,93 Zähler und kletterte damit auf das höchste Niveau seit November 2007.

Unter den Einzelwerten zogen die Papiere von LinkedIn mit einem Kurssprung von 21,27 Prozent auf 150,48 Dollar die Aufmerksamkeit der Akteure auf sich. Das Karriere-Netzwerk hatte im vierten Quartal Umsatz um 81 Prozent zum entsprechenden Vorjahreszeitraum gesteigert. Der Gewinn hatte um 66 Prozent zugelegt.

Bester Wert im Dow waren Hewlett-Packard mit einem Aufschlag von 2,62 Prozent auf 16,87 US-Dollar. Der Computerkonzern hat strengere Richtlinien für seine Zulieferer in China eingeführt.

Lesen Sie auch