US-Börsen höher erwartet nach starken Einzelhandelsdaten

Positive Einzelhandelsdaten dürften den US-Börsen am Dienstag Auftrieb geben und dem Leitindex Dow Jones Industrial wieder über die 13.000-Punkte-Marke verhelfen. Der Einzelhandel in den USA konnte seine Umsätze im Februar wie erwartet deutlich steigern. Sie verzeichneten den stärksten Anstieg seit fünf Monaten.

Von der am Abend anstehenden Zinsentscheidung der Fed werden dagegen im Handelsverlauf kaum Impulse für den Markt erwartet. Die US-Notenbank dürfte abwarten und keine weitere geldpolitische Lockerungen (QE3) signalisieren. Rund 30 Minuten vor dem Börsenstart deutet der Dow-Future eine um 0,34 Prozent höhere Eröffnung an.

Unternehmensnachrichten gibt es kaum. Das Internet-Urgestein Yahoo zieht gegen Facebook wegen angeblichen Ideenklaus vor Gericht.

In den Blick könnten auch die Intel-Aktien rücken. Der weltgrößte Chiphersteller erwägt laut einem Zeitungsbericht einen Einstieg in den hart umkämpften amerikanischen Fernsehmarkt.

Lesen Sie auch