US-Börsen freundlich erwartet - Übernahmeaktivitäten im Blick

Angesichts einer überraschenden Wiederbelebung am Markt für Fusionen und Übernahmen dürften die US-Börsen am Montag moderat höher in die neue Handelswoche starten. Der Future auf den Dow Jones Industrial lag eine halbe Stunde vor Handelsbeginn mit 0,30 Prozent im Plus. Damit deutet sich an, dass der US-Leitindex nach zwei festen Tagen weiterhin auf Stabilisierungskurs bleibt.

Am Donnerstag und Freitag hatte er nach dem zweiwöchigen Kursrutsch in der Summe bereits mehr als fünf Prozent zugelegt, liegt damit aber immer noch 11,5 Prozent unter seinem Stand zum 21. Juni. Der Future auf den Technologiewerte-Auswahlindex Nasdaq 100 lag am Montag 0,10 Prozent höher.

Eine Stütze für den globalen Aktienmarkt sei auch eine überraschend starke Entwicklung der japanischen Wirtschaft, die bereits in Europa ein weiteres Plus begünstigt habe, sagten Händler.

Für Aufsehen sorgte vorbörslich der Internetgigant Google, der für 12,5 Mrd. Dollar den Handyhersteller Motorola Mobility übernimmt.