US-Börsen mehrheitlich höher

Die New Yorker Aktienbörse hat am Dienstag mit mehrheitlich etwas festeren Kursen geschlossen. Der Dow Jones stieg 0,34 Prozent auf 14.018,70 Einheiten und markierte das höchste Niveau seit Oktober 2007.

Von einem Anlageexperten hieß es, der US-Aktienmarkt nehme aktuell eine Besserung der Konjunkturlage und gute Unternehmenszahlen vorweg. Angesichts der überschaubaren Tagesagenda warteten die Anleger auf die erst nach Börsenschluss anstehende Rede zur Lage der Nation, sagten Händler. Präsident Barack Obama dürfte den Schwerpunkt auf den Arbeitsmarkt und die Mittelschicht legen, für die geringere Steuern auf seiner Agenda stehen sollen, im Gegenzug aber höhere Steuern für Besserverdienende.

Die Titel von Avon Products sprangen um mehr als 20 Prozent hoch. Der Kosmetikhersteller übertraf dank gesenkter Kosten mit seinem bereinigten Quartalsgewinn die Analystenerwartungen.

Für die Aktien von Coca-Cola ging es um 2,72 Prozent tiefer auf 37,56 Dollar, obwohl der bereinigte Gewinn je Aktie im vierten Quartal die Markterwartungen leicht übertroffen hatte.

Lesen Sie auch