US-Börsen mit etwas tieferen Notierungen gesehen

Die weiter andauernde Unsicherheit über eine Lösung in der Griechenland-Krise dürfte am Montag die US-Börsen belasten. Dass die Eurofinanzminister die Entscheidung über dringend benötigte Milliardenkredite für Griechenland vorerst aufgeschoben haben, dürfte auch in den USA für Kursverluste sorgen, sagten Händler.

Der Future auf den Leitindex Dow Jones Industrial fiel rund eine dreiviertel Stunde vor dem Börsenstart um 0,33 Prozent. Am Freitag erst war es dem Dow gelungen, seine sechswöchige Talfahrt zu beenden und wieder den Sprung über die psychologisch wichtige Marke von 12.000 Punkten zu schaffen. Der Future auf den Nasdaq-100 gab am Montag ebenfalls um 0,33 Prozent nach.

Konjunkturdaten stehen keine auf der Agenda. Dagegen könnten einzelne Unternehmensnachrichten die Kurse bewegen. So hat der Flugzeugbauer Boeing aus dem Emirat Katar einen Auftrag für sechs Langstreckenmaschinen erhalten. Die Flugzeuge haben nach Preisliste einen Wert von 1,7 Milliarden US-Dollar.

Lesen Sie auch