US-Börsen mit Verlusten erwartet

Artikel teilen

Die US-Börsen werden am Freitag nach der Veröffentlichung von Konjunkturdaten aus den USA etwas schwächer erwartet. Gegen 14.40 Uhr zeigte sich der Future auf den Dow Jones Industrial 0,21 Prozent tiefer. Im Handelsverlauf dürften dann weitere US-Konjunkturdaten für neue Impulse an der Wall Street sorgen.

Die US-Börsen werden am Freitag nach der Veröffentlichung von Konjunkturdaten aus den USA etwas schwächer erwartet. Gegen 14.40 Uhr zeigte sich der Future auf den Dow Jones Industrial 0,21 Prozent tiefer. Im Handelsverlauf dürften dann weitere US-Konjunkturdaten für neue Impulse an der Wall Street sorgen.

Im Mittelpunkt des Interesses stehen die Aktien von Microsoft. Der Softwarekonzern im Jahresvergleich einen Gewinnsprung um 51 Prozent. Im vorbörslichen Handel konnten die Aktien des Softwarekonzerns stark zulegen.

Dann steht mit Chevron Corp. ein wichtiger Konzern der Ölbranche im Fokus. Eine Stunde vor dem Handelsauftakt veröffentlichte Chevron für das dritte Quartal im Jahresvergleich ein Umsatzplus. Dagegen ist der bereinigte Gewinn den Angaben zufolge allerdings gefallen. Im vorbörslichen Handel verzeichneten die Aktien von Chevron Verluste.

OE24 Logo