US-Börsen mit leichten Verlusten erwartet

Die US-Börsen dürften am Mittwoch mit einem etwas leichteren Handelsstart an ihren jüngsten Abwärtstrend anknüpfen. Die Unsicherheit um die Schuldenkrise in der Eurozone und die Sorgen um das Wirtschaftswachstum in den USA verhinderten weiterhin eine Erholung am Aktienmarkt, sagten Händler. Schwache US-Wirtschaftsdaten untermauerten diese Unsicherheit.

Die Auftragseingänge für langlebige Güter waren im April deutlich stärker als erwartet gesunken. Im Tagesverlauf stehen zudem noch Daten vom Immobilienmarkt und die Öllagerbestände auf dem Programm. Der Future auf den Dow Jones Industrial Average (DJIA) lag 45 Minuten vor Handelsbeginn mit 0,21 Prozent im Minus. Die am Markt spürbaren Unsicherheiten hatten den US-Leitindex schon an den vorangegangenen drei Handelstagen belastet. Der Future auf den Technologiewerte-Index Nasdaq 100 stand derweil ähnlich stark im Minus. Er verlor 0,20 Prozent.