US-Börsen mit leichten Verlusten erwartet

Nach uneinheitlich ausgefallenen Daten vom US-Arbeitsmarkt dürfte die Wall Street am Freitag mit leichten Verlusten in den Handel starten. Etwa eine dreiviertel Stunde vor dem Handelsstart sank der Future auf den Leitindex Dow Jones Industrial um 0,14 Prozent. In den USA sind im vergangenen Monat weniger Jobs geschaffen worden als erwartet. Allerdings war die Arbeitslosenquote im April gesunken.

Neuigkeiten gab es ansonsten vor allem von den Anbietern sozialer Netzwerke. So leistet sich LinkedIn nach einem starken Quartal einen teuren Zukauf. Für knapp 119 Mio. US-Dollar wird die Plattform SlideShare übernommen, auf die vor allem Präsentationen hochgeladen werden. Im vorbörslichen US-Handel am Freitag schnellten die Titel um mehr als zehn Prozent in die Höhe.

Unter den weiteren Einzelwerten brockten Produktionskürzungen und eine Verringerung der Belegschaft First Solar den zweiten Quartalsverlust in der Unternehmensgeschichte ein. Die Anteilsscheine sanken vorbörslich um 0,4 Prozent.

Lesen Sie auch