US-Börsen nach Yahoo- und Industriezahlen fester

Die New Yorker Aktienbörse hat am Mittwoch mit festeren Kursen geschlossen. Nach überraschend starken Yahoo-Zahlen und positiven Industriedaten gibt es an der Wall Street den dritten Gewinntag in Folge zu sehen. Der Dow Jones zog 162,29 Punkte oder 1,00 Prozent auf 16.424,85 Einheiten an.

Die Wirtschafts- und die Unternehmensdaten signalisierten, dass die USA im zweiten Quartal einen Wachstumssprung zum ersten Jahresviertel verzeichnen dürften, sagte ein Fondsmanager. Die US-Industrieproduktion hatte im März stärker als erwartet zugelegt.

Unter den Einzelwerten standen Yahoo-Aktien mit einem Plus von 6,26 Prozent im Mittelpunkt des Interesses. Chinas größte Onlinehandelsplattform Alibaba, an der die Amerikaner mit 24 Prozent beteiligt sind, hatte den fünften Quartalsgewinn in Folge ausgewiesen und dem Internetpionier damit den Jahresstart versüßt. Zudem hatten die Analysten von Bernstein und UBS das Kursziel für Yahoo-Aktien angehoben.

Nach Börsenschluss hat der Konkurrent Google ebenfalls Quartalszahlen veröffentlicht. Die Erwartungen an Google seien hoch, schrieb Jasper Lawler von CMC Markets. Sollten sie enttäuscht werden, würde dies den bereits geschwächten Techniksektor weiter unter Druck setzen. Im Vorfeld der Zahlen zogen die Titel um 2,77 Prozent an.

Bank of America sackten hingegen um 1,59 Prozent ab. Das zweitgrößte US-Geldhaus hatte im ersten Quartal Verluste gemacht. Hypotheken-Streitigkeiten hatten dabei mit 6 Milliarden Dollar zu Buche geschlagen.