US-Börsen schließen mit gut behaupteten Notierungen

Artikel teilen

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Mittwoch mit gut behaupteten Notierungen geschlossen. Der Dow Jones stieg 0,09 Prozent auf 11.357,04 Einheiten. Für Unterstützung sorgten die Daten vom angespannten US-Arbeitsmarkt.

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Mittwoch mit gut behaupteten Notierungen geschlossen. Der Dow Jones stieg 0,09 Prozent auf 11.357,04 Einheiten. Für Unterstützung sorgten die Daten vom angespannten US-Arbeitsmarkt.

Ein deutlich gestiegener Ölpreis hat zur Wochenmitte die Ölwerte an der Wall Street kräftig unterstützt. Mit einem Preis von 88,18 Dollar je Barrel hat der WTI-Ölpreis den höchsten Stand in diesem Jahr erreicht. Chevron-Titel (plus 1,93 Prozent) und Exxon-Papiere (plus 0,75 Prozent) profitierten vom Höhenflug des schwarzen Goldes.

Am anderen Ende der Kurstafel gaben Boeing als Schlusslicht 3,15 Prozent ab. Der Flugzeugbauer muss sich erneut mit Problemen bei seinem Aushängeschild 787 Dreamliner abplagen. Bei einem Testflug musste eine Maschine des Typs notlanden und erwirkte damit vorerst den Stopp solcher Testflüge. Seit Sommer erhielt Boeing keinen Auftrag mehr für den Bau der 787 Dreamliner, die sich damit zunehmend vom Hoffnungsträger zum Sorgenkind entwickeln.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo