US-Börsen mit Kursgewinnen

Wall Street

US-Börsen mit Kursgewinnen

Die Berichtssaison sorgte für Impulse, im Fokus stand Qualcomm.

Die New Yorker Aktienbörse hat am Donnerstag mit festeren Kursen geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index stieg 219,71 Punkte oder 1,96 % auf 11.434,84 Einheiten. Der S&P-500 Index gewann 23,09 Punkte (plus 1,93 %) auf 1.221,05 Zähler. Der Nasdaq Composite Index erhöhte sich um 37,07 Einheiten oder 1,46 % auf 2.577,34 Zähler.

Unterstützend seien vor allem die Nachwirkungen der Fed-Sitzung am Vortag gewesen, so Marktteilnehmer. Die US-Notenbank hatte sich gestern bereiterklärt 600 Mrd. Dollar durch weitere Anleihenkäufe in die Märkte zu pumpen, um der angeschlagenen Konjunktur auf die Sprünge zu helfen.

Die am Nachmittag veröffentlichten US-Konjunkturdaten, die gemischt ausfielen, hatten laut Händlern keine nachhaltigen Wirkungen. Während die Produktion im dritten Quartal stärker als erwartet zugenommen hatte, sorgten die wöchentlichen Arbeitsmarktdaten für negative Überraschungen.

Im Fokus der Anleger stand klar und deutlich Qualcomm. Der größte Hersteller von Handychips hatte mit guten Quartalsergebnissen und einen positiven Umsatzausblick für das Gesamtjahr überrascht. Qualcomm-Aktien gingen mit einem Plus von 5,79 % bei 48,34 Dollar aus dem Handel.

Ebenfalls mit guten Quartalsergebnissen punkteten Titel von Time Warner Cable. Zusätzlich verkündete das Unternehmen, Aktien im Wert von 4 Mrd. Dollar zurückzukaufen. Time Warner Cable schlossen mit einem Plus von 4,51 % bei 62,35 Dollar.

Papiere von Potash konnten den Verlustbereich im Handelsverlauf nicht verlassen und gingen mit einem Minus von 2,76 % bei 141,49 Dollar aus dem Handel. Währenddessen konnte BHP Billiton seine Kursgewinne weiter ausbauen und schloss mit einem starken Plus von 5,98 % bei 91,22 Dollar. Die Kanadische Regierung hatte die Übernahme von Potash durch BHP Billiton zuvor abgelehnt.

Zu den größten Verlierern zählten Aktien von Polypore International mit einem Kurssturz von 10,11 % auf 32,72 Dollar. Der Hersteller von Batteriekomponenten im Bereich elektrischer Autos überraschte mit schlechten Quartalsergebnissen. Laut einem Händler sei es die schlechteste Performance seit dem ersten Quartal 2009.

Nach Börsenschluss stehen die Quartalsergebnisse sowohl von Starbucks als auch von Kraft Foods auf der Agenda. Titel von Starbucks verabschiedeten sich mit einem Plus von 2,23 % bei 29,75 Dollar aus dem Handel. Kraft Food-Aktien schlossen ebenfalls mit einem leichten Plus von 0,70 % bei 31,79 Dollar.