US-Börsen schließen mit tieferen Notierungen

Die New Yorker Aktienbörse hat am Dienstag etwas tiefer geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index fiel 17,90 Punkte oder 0,15 Prozent auf 12.018,63 Einheiten.

Börsianern zufolge haben die Märkte das geringe Nachrichtenaufkommen nach den jüngsten Turbulenzen für eine Atempause genutzt. Weder im japanischen Atomkraftwerk Fukushima noch in Libyen habe es wesentliche Entwicklungen gegeben und auch der Ölpreis schwanke kaum.

Unter den Einzelwerten konnten Sprint Nextel von einer positiven Analystenstimme profitieren. Die Aktien gewannen 2,46 Prozent auf 4,47 Dollar, nachdem die Wertpapierexperten der Investmentbank Raymond James den Anbieter von Mobilfunkdiensten von "outperform" auf "strong buy" hochgestuft hatten.

Tief im Minus schlossen hingegen Carnival (minus 4,51 Prozent auf 39,16 Dollar). Der weltgrößte Kreuzfahrtanbieter kündigte für das zweite Quartal einen Gewinn je Aktie von 20 bis 25 Cents an. Von Analysten wurden im Vorfeld allerdings durchschnittlich 33 Cent erwartet.