US-Börsen schließen mit Verlusten

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Montag mit Verlusten geschlossen. Im Fokus blieben auch heute wieder die Entwicklungen in Europa. Der Dow Jones Industrial Index fiel 74,70 Punkte oder 0,61 Prozent auf 12.078,98 Einheiten.

Unter den Einzelwerten erhielten die Aktien von Boeing von einem lukrativen Großauftrag starken Aufwind: Die Fluggesellschaft Emirates hat 50 Maschinen des neue Langstreckenfliegers 777 fest bestellt und sich Optionen auf 20 weitere gesichert. Boeing-Aktien schlossen mit einem Plus von 1,52 Prozent bei 67,94 Dollar an der Dow Jones-Spitze.

Angesichts der anhaltenden Unsicherheiten in Europa gab es vor allem bei den US-Bankaktien Abschläge zu beobachten. Die Titel der Citigroup sanken 3,24 Prozent auf 28,38 Dollar. Aktien von JP Morgan fielen 2,19 Prozent auf 32,55 Dollar und Goldman Sachs gaben 2,33 Prozent auf 99,29 Dollar nach. Bank of America waren mit einem Minus von 2,58 Prozent auf 6,05 Dollar das Schlusslicht im Dow Jones.