US-Börsen vorbörslich mit höheren Kursen erwartet

Der US-Aktienmarkt wird am Freitag zum Auftakt fester erwartet. Der Future auf den Dow Jones lag gut eine halbe Stunde vor dem Auftakt mit 0,66 Prozent im Plus, nachdem der US-Leitindex am Vortag 1,13 Prozent abgegeben hatte.

An den europäischen Anleihemärkten hatte sich am Morgen die Situation mit sinkenden Renditen von spanischen und italienischen Anleihen spürbar entspannt. Aus Händlerkreisen hieß es, die EZB kaufe Anleihen der unter Druck geratenen Länder auf und stütze damit deren Kurse. Banken konnten vorbörslich von der Entspannung profitieren. Aktien von Citigroup und der Bank of America legten rund eineinhalb Prozent zu.

Boeing gewannen vor Handelsstart rund zweieinhalb Prozent. Die indonesische Fluggesellschaft Lion Air ist einen Vorvertrag über den Kauf von 230 Mittelstreckenjets vom Typ 737 eingegangen und erwägt, 150 weitere Maschinen abzunehmen. Der Wert des Gesamtpakets wird auf etwa 36 Mrd. Dollar geschätzt.

Mehr dazu