US-Börsen wenig verändert im Frühgeschäft

Die US-Börsen haben am Dienstag kurz nach Handelsbeginn mit nur wenig Veränderung tendiert. Marktteilnehmer sprachen von einem dünnen Geschäft an der Wall Street mangels starker Impulse. Bis gegen 15.50 Uhr stieg der Dow Jones leicht um 0,25 Prozent auf 12.998,55 Zähler.

Die Entwicklung im Haushaltsstreit der USA bestimmt weiter das Geschehen an den Finanzmärkten. Im US-Haushaltsstreit haben sich die Fronten etwas verhärtet. Präsident Barack Obama lehnt den jüngsten Vorschlag der Republikaner als unausgewogen ab. Knackpunkt ist, dass seine Forderung nach Steuererhöhungen für Reiche nicht aufgegriffen wurde.

Auf Unternehmensebene baut der Medizinkonzern Baxter mit einer Übernahme sein Dialysegeschäft aus und stärkt damit seine Rolle gegenüber dem deutschen Weltmarktführer Fresenius Medical Care. Baxter kauft für 26,5 Milliarden Kronen (3 Mrd. Euro) den schwedischen Dialysespezialisten Gambro. Baxter-Anteilsscheine sanken um 0,65 Prozent auf 65,37 Dollar.

Lesen Sie auch