US-Börsen zur Eröffnung kaum verändert erwartet

Vor dem Thanksgiving-Feiertag wird auch zur Wochenmitte nur mit wenig Bewegung an den US-Börsen gerechnet. Weder der Terminkontrakt auf den Dow Jones noch jener auf den Nasdaq-100 zeigten sich vorbörslich mit einer aussagekräftigen Tendenz.

Eine erneut aufgeschobene Entscheidung der internationalen Geldgeber über weitere Griechenland-Hilfen bremste am Mittwoch die Stimmung an den globalen Aktienmärkten. Damit und mit der Sorge vor der "Fiskalklippe" in den USA haben die jüngsten beiden Unsicherheitsfaktoren die Märkte weiterhin fest im Griff.

Am Markt wird wegen Thanksgiving aber nicht damit gerechnet, dass sich die US-Börsen im Laufe des Tages noch groß von der Stelle bewegen werden. Am morgigen Donnerstag pausiert der Handel wegen des Feiertags, und auch zu Wochenschluss findet in New York nur ein verkürzter Handel statt.

Im Fokus der Anleger stand die Aktie von Salesforce.com. Titel des Cloud-Spezialisten rückten nach Zahlen und Aussagen zum Ausblick um mehr als zwei Prozent vor.

Mehr dazu