US-Börsen zur Eröffnung einheitlich im Plus

Die US-Börsen haben am Dienstag kurz nach Handelsbeginn mit einheitlich positiven Vorzeichen tendiert. Bis gegen 16.00 Uhr stieg der Dow Jones Industrial Index um 78,50 Einheiten oder 0,54 Prozent auf 14.657,04 Zähler. Der S&P-500 Index gewann 9,34 Punkte oder 0,60 Prozent auf 1.571,51 Zähler. Der Nasdaq Composite Index befestigte sich um 23,97 Punkte oder 0,74 Prozent auf 3.263,14 Einheiten.

Deutlich im grünen Bereich befanden sich wie erwartet die Verizon-Anteile. Sie kletterten um 1,10 Prozent auf 49,76 US-Dollar. Auch AT&T legten um 0,46 Prozent zu. Hauptgrund für die starke Performance der beiden Werte ist ein Beitrag in einem Blog der Financial Times, der besagt, dass die beiden US-Telekomkonzerne angeblich an einer möglichen Joint-Venture-Akquisition des britischen Mobilfunkanbieters Vodafone planen.

Die Papiere von Pfizer notierten zu Beginn des Handelstages mit einem Plus von 1,19 Prozent bei 29,18 US-Dollar. Auch Merck kletterten um 1,01 Prozent auf 44,80 US-Dollar hoch.