US-Börsen zur Eröffnung etwas höher erwartet

Am US-Aktienmarkt deutet sich am Montag zunächst einmal ein freundlicher Start in die neue Handelswoche an. Die Sorgen um den Nahen Osten und vor der Nuklearkrise in Japan dürften aber weiterhin den Risikoappetit der Anleger bremsen, sagte ein Händler.

Der Future auf den Dow Jones Industrial stand gegen 14.50 Uhr mit 0,12 Prozent im Plus. Am Freitag hatte sich der US-Leitindex um 0,4 Prozent fester in das Wochenende verabschiedet und damit im Verlauf der Vorwoche ein Plus von rund drei Prozent erzielt. Der Future auf den Nasdaq-100 legte heute um 0,27 Prozent zu.

Kräftige Kursgewinne deuten sich bei Eastman Kodak an, die im vorbörslichen Handel um 10 Prozent kletterten. Händler verwiesen darauf, dass ein US-Handelsgremium dem Antrag des Unternehmens zugestimmt hat, die Smartphone-Hersteller Research In Motion (RIM) und Apple auf eine mögliche Verletzung von Patenten hin zu untersuchen. Dies könnte dem Unternehmen hunderte Millionen an Lizenzgebühren einbringen, hieß es am Markt.