US-Börsen zur Eröffnung fester

Die US-Börsen haben am Dienstag kurz nach Handelsbeginn mit positiven Vorzeichen tendiert. Bis gegen 16.00 Uhr stieg der Dow Jones Industrial Index um 24,64 Einheiten oder 0,16 Prozent auf 15.278,67 Zähler. Der S&P-500 Index gewann 4,15 Punkte oder 0,25 Prozent auf 1.644,57 Zähler. Der Nasdaq Composite Index befestigte sich um 9,76 Punkte oder 0,28 Prozent auf 3.475,13 Einheiten.

Im grünen Bereich des Dow Jones präsentierten sich zum Auftakt die Aktien des US-Halbleiterherstellers Intel mit einem Plus von 0,63 Prozent bei 25,41 US-Dollar. Gestern wurde bekannt, dass Samsung erstmals einige seiner Android Tablets mit einem Intel-Prozessor verkauft. Für Intel ist dies ein wichtiger Schritt, um sich im Bereich der mobilen, internetfähigen Geräte zu etablieren.

Am unteren Ende des Dow Jones zeigten sich Chevron mit einem Abschlag von 0,44 Prozent bei 123,54 US-Dollar. Ebenso im roten Bereich waren die Aktien von Alcoa, die 0,23 Prozent einbüßten und bei 8,50 US-Dollar landeten.