US-Börsen zur Eröffnung freundlich erwartet

Die Wall Street wird am Mittwoch vor den geldpolitischen Beschlüssen der US-Notenbank (Fed) freundlich erwartet. Der Future auf den Dow Jones Industrial bröckelte zwar nach unerwartet niedrigen US-Baubeginnen und -genehmigungen im August etwas von seinem Tageshoch ab, verteidigte aber eine dreiviertel Stunde vor Handelsbeginn ein Plus von 0,01 Prozent. Der Terminkontrakt auf den technologielastigen NASDAQ 100 gewann 0,22 Prozent. Bereits am Vorabend hatten die US-Börsen freundlich tendiert.

Von Unternehmensseite stehen FedEx-Aktien mit einem vorbörslichen Plus von 3,22 Prozent im Fokus. Der Logistikkonzern hatte für das erste Geschäftsquartal einen höher als erwarteten Gewinn ausgewiesen und den Ausblick für das Gesamtjahr 2013/14 bekräftigt. Nach Sitzungsende werden zudem die Quartalszahlen des Softwarekonzerns Oracle erwartet. Vorbörslich blieb die Aktie noch unauffällig.

Stark bewegten sich hingegen die Papiere von Adobe mit einem vorbörslichen Plus von rund sechs Prozent. Der Softwarehersteller hatte gemeldet, mittlerweile mehr als eine Million Kunden für seine neuen Online-Dienste gewonnen zu haben. Titel der Handelskette Dollar Tree profitierten von einem Aktienrückkauf im Volumen von bis zu 2 Milliarden Dollar und gewannen vorbörslich gut drei Prozent.

Lesen Sie auch