US-Börsen zur Eröffnung freundlich

Die US-Börsen haben am Donnerstag kurz nach Handelsbeginn mit Kursgewinnen tendiert. Bis kurz nach 16.00 Uhr stieg der Dow Jones Industrial Index um 0,35 Prozent auf 15.467,33 Zähler.

Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind in den USA in der vergangenen Woche weniger stark gesunken als erwartet. Das Handelsbilanzdefizit hingegen fiel im August geringer aus als von Volkswirten erwartet. Positive Signale kamen aus China.

Auf Unternehmensseite standen am Donnerstag vor allem Quartalszahlen im Fokus. Unter anderem legten 3M, Dow Chemical, Ford und AT&T Quartalszahlen vor. Microsoft, Amazon und Colgate-Palmolive werden noch erwartet.

3M erzielte im dritten Quartal Rekorderlöse. Der Ausblick für dieses Jahr wurde präzisiert. 3M-Papiere legten 0,56 Prozent auf 123,92 US-Dollar zu. AT&T konnten dank neuer Mobilfunkkunden im dritten Quartal weiteres Wachstum verzeichnen. Dennoch verloren die Aktien des Telekommunikationskonzerns 1,92 Prozent auf 34,62 Dollar und waren damit schwächster Wert im Dow Jones.

Dow Chemical konnte die Erwartungen der Anleger trotz eines Gewinnsprungs nicht erfüllen. Analysten hatten sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn je Aktie höhere Werte erwartet. Dow-Chemical-Aktien verloren an der NYSE 3,2 Prozent auf 39,7 US-Dollar. Ford behauptete sich im dritten Quartal im schwierigen Europageschäft. Die Verkäufe sind wieder leicht gestiegen, die Sparmaßnahmen machten sich zudem bemerkbar. Ford-Papiere stiegen um 2,23 Prozent auf 17,91 Dollar.

Lesen Sie auch