US-Börsen zur Eröffnung im Plus erwartet

Erfreuliche Quartalsberichte großer Konzerne sowie Kursgewinne an den asiatischen Börsen dürften die US-Aktienindizes zum Handelsstart am Dienstag weiter nach vorn treiben. Der Future auf den Dow Jones Industrial rückte rund 50 Minuten vor dem Handelsstart um 0,26 Prozent vor. Der Terminkontrakt auf den technologielastigen NASDAQ 100 gewann 0,12 Prozent dazu.

Texas Instruments stemmte sich der jüngsten Schwäche im Tech-Sektor entgegen. Nach Zahlen gewannen die Titel im vorbörslichen Handel deutlich dazu. Der Firmenumbau rechnet sich für den Chip-Spezialisten. Im zweiten Quartal stieg der Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum kräftig. Auch die Auftragsbücher seien voll, erklärte Firmenchef Rich Templeton.

Gefragt waren darüber hinaus die Titel von DuPont nach Zahlen. Der US-Chemiekonzern will sich auf wachstumsstarke Bereiche konzentrieren. Deshalb werde das Performance-Chemicals-Geschäft auf den Prüfstand gestellt, teilte der BASF-Konkurrent mit. DuPont bekräftigte die unlängst gekappte Zielsetzung für 2013. Der Mischkonzern United Technologies profitierte auch im zweiten Quartal von Zukäufen und dem Konzernumbau. Umsatz und Gewinn legten zu.

Knausrigere Kunden und eine schwache Nachfrage im Frachtgeschäft machten dem Paketdienst UPS indes im zweiten Jahresviertel zu schaffen. UPS hofft aber noch in diesem Jahr auf Aufwind.

Lesen Sie auch