US-Börsen zur Eröffnung im Plus

Die US-Börsen haben am Dienstag kurz nach Handelsbeginn mit Gewinnen tendiert. Bis gegen 16.00 Uhr stieg der Dow Jones Industrial Index um 112,15 Einheiten oder 0,77 Prozent auf 14.679,32 Zähler. Der S&P-500 Index gewann 10,33 Punkte oder 0,66 Prozent auf 1.572,83 Zähler. Der Nasdaq Composite Index befestigte sich um 29,13 Punkte oder 0,90 Prozent auf 3.262,68 Einheiten.

In den USA stehen am heutigen Handelstag die Quartalsbilanzen einiger Konzerne im Fokus des Anlegerinteresses. Die Zahlen einiger Blue Chips fielen besser aus als erwartet und konnten dadurch den Märkten Auftrieb verleihen. Daten vom US-Immobilienmarkt stützen zusätzlich den positiven Trend. Die Konjunkturdaten aus China und Europa hätten indes wenig Einfluss auf den Aktienmarkt gehabt, hieß es aus dem Handel.

Laut Federal Housing Finance Agency (FHFA) hat sich die Erholung der Häuserpreise in den USA weiter fortgesetzt. Der FHFA-Hauspreisindex stieg von Jänner auf Februar um 0,7 Prozent und damit so stark wie seit neun Monaten nicht mehr.

Vorbörslich wurden in den USA einige Quartalsbilanzen veröffentlicht welche großteils positiv vom Markt aufgenommen wurden. United Technologies konnten den Gewinn je Aktie überraschend auf 1,39 US-Dollar je Aktie steigern und ist aus Sicht eines Finanzexperten gut für das kommende Jahr 2013 gerüstet. Die Anteilsscheine des Mischkonzerns notierten im Frühhandel mit einem marginalen Minus von 0,16 Prozent auf 93,48 US-Dollar.

Im Laufe des Handelstages werden noch weitere Zahlenvorlagen erwartet. Die prominenteste Bekanntgabe stellt dabei mit Sicherheit die Zweitquartals-Zahlenvorlage des Technologiekonzerns Apple da. Die Aktien des Technologieriesen notierten im Vorfeld mit einem kleinen Plus von 0,39 Prozent auf 400,22 US-Dollar.