US-Börsen zur Eröffnung mit Gewinnen erwartet

Artikel teilen

Die US-Aktienbörsen dürften am Montag an ihre moderat positive Entwicklung vor dem Wochenende anknüpfen. Die Anleger seien mit Blick auf die Vielzahl von Konjunkturdaten in den kommenden Tagen optimistisch, sagte Marktanalyst Craig Erlam vom Broker Alpari UK. Über eine halbe Stunde vor dem Handelsstart stand der Future auf den Dow Jones 0,54 Prozent höher.

Am wichtigsten sei der am Freitag anstehende Arbeitsmarktbericht, betonte Erlam. Falle dieser schwach aus, könnte sich die US-Notenbank Fed gezwungen sehen, bei der Reduzierung ihrer Anleihekäufe auf die Bremse zu treten, falls sie eine nachlassende Konjunkturerholung erwarte. Daher dürften die Anleger den Blick auf die heute anstehende Rede von Fed-Chefin Janet Yellen richten. Da ansonsten lediglich der nicht so stark beachtete Chicago-Einkaufsmanagerindex auf der Agenda stehe, sollte es ein ruhiger Wochenbeginn werden.

Auch unternehmensseitig sah die Nachrichtenlage übersichtlich aus. Dass der Autobauer General Motors (GM) weltweit fast eine Million weitere Autos wegen Problemen an den Zündschlössern zurückruft, drückte die Aktie vorbörslich mit über einem halben Prozent ins Minus. Nach den Modelljahren 2003 bis 2007 werden nun auch alle jüngeren Fahrzeuge der gleichen Typen in die Werkstätten gebeten.

Lesen Sie auch

OE24 Logo