US-Börsen zur Eröffnung mit Gewinnen erwartet

Die US-Börsen dürften zum Handelsstart am Freitag an ihren jüngsten Aufwärtstrend anknüpfen. Der Future auf den Dow Jones Industrial stand rund eine dreiviertel Stunde vor Handelsbeginn mit 0,22 Prozent im Plus. Am Vortag hatte der Dow bereits mit 13.825,33 Punkten den höchsten Stand seit fünf Jahren erreicht.

Um Champagnerkorken knallen zu lassen, sei es zwar noch zu früh, sagte Kapitalmarktstratege Andreas Nigg von Vontobel Asset Management. Der US-Wirtschaft gehe es inzwischen aber deutlich besser und die Unternehmensgewinne fielen etwas höher aus als in den vergangenen zwei Quartalen. Eine halbe Stunde nach Börsenstart schauen Anleger dann auf den US-Immobilienmarkt: Auf der Agenda stehen die Verkäufe neuer Häuser für den Dezember. Ökonomen rechnen mit einem Anstieg zum Vormonat.

Vörbörslich deutlich nach oben ging es für die Aktie von Procter & Gamble. Der weltgrößte Konsumgüterkonzern kommt angesichts der Fortschritte beim Konzernumbau in Fahrt. Der Überschuss wurde von Oktober bis Dezember mehr als verdoppelt. I

Im Blick stehen außerdem die jüngsten Geschäftsberichte vom Öldienstleister Halliburton und vom Elektrotechnikkonzern Honeywell sowie die am Vorabend nach Börsenschluss vorgelegten Zahlen von Microsoft, AT&T und Starbucks.

Lesen Sie auch