US-Börsen zur Eröffnung mit leichten Zugewinnen

Die New Yorker Aktienbörse hat am Mittwoch kurz nach Handelsbeginn freundlich tendiert. Bis 15.50 Uhr stieg der Dow Jones 0,31 Prozent auf 13.045,69 Zähler. Der S&P-500 Index gewann 0,38 Prozent auf 1.377,34 Zähler. Der Nasdaq Composite Index befestigte sich um 0,36 Prozent auf 2.997,52 Einheiten.

Nach seinem Vortages-Anstieg auf über 13.000 Punkte zeigte sich der Dow Jones im Frühhandel erneut mit leichten Zugewinnen. Marktbeobachtern zufolge wirkt die neue Geldspritze der EZB stützend auf die Aktienmärkte. Auch von der US-Konjunkturfront gab es neue Nachrichten: So gewann die US-Wirtschaft im Schlussquartal 2011 stärker an Schwung als zunächst von der US-Regierung ermittelt. Zudem hat sich die Stimmung der US-Einkaufsmanager in der Region Chicago im Februar überraschend deutlich aufgehellt.

Investoren könnten im weiteren Verlauf auch auf Aussagen von Fed-Chef Ben Bernanke achten, der sich vor dem Finanzausschuss des US-Repräsentantenhauses zur weiteren Geldpolitik äußern wird.