US-Börsen zur Eröffnung moderat im Plus erwartet

Nach dem am Vortag erreichten Rekordhoch des S&P 500 dürften die US-Börsen am Donnerstag mit nur moderaten Gewinnen starten. Bei 1.987 Punkten war der marktbreite Index zur Wochenmitte so hoch wie noch nie aus dem Handel gegangen. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe fielen überraschend weiter, hatten bisher aber kaum Einfluss auf die Notierungen.

Der Future auf den Dow Jones Industrial gewann rund eine halbe Stunde vor dem Handelsstart 0,14 Prozent. Der Terminkontrakt auf den Technologiewerte-Index Nasdaq 100 legte um 0,28 Prozent zu.

Die Berichtssaison nimmt weiter kräftig an Fahrt auf. Aus dem Dow-Jones-Index legten bereits drei weitere Konzerne ihre Geschäftsberichte vor. Facebook dürften mit starken Zahlen im Nasdaq-Auswahlindex viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Die Zahlen des Mischkonzerns 3M für das zweite Quartal fielen so aus, wie Experten sie erwartet hatten. Der Ausblick wurde bekräftigt, was der Aktie ein vorbörsliches Plus von knapp einem Prozent bescherte. Die Papiere von Caterpillar und AT&T gaben dagegen vor Börsenstart nach. Der Baumaschinen-Hersteller Caterpillar bekam weiterhin die Zurückhaltung der Bergbau-Firmen bei Neuanschaffungen zu spüren und meldete für das zweite Quartal einen rückläufigen Umsatz. Der Telekomkonzern AT&T lockte im abgelaufenen Jahresviertel zwar viele Handykunden an, sein Gewinn ging zugleich aber zurück.

Unter den Standardwerten steht auch Ford mit Zahlen im Fokus und legte vorbörslich um 1,70 Prozent zu. Der Autobauer verdiente im operativen Geschäft in Europa, seinem wichtigsten Auslandsmarkt, nach einer dreijährigen Durststrecke wieder Geld. Potash stiegen nach angehobenen Jahreszielen des kanadischen Düngemittelherstellers vor dem Börsenstart um zwei Prozent.

Facebook sprangen vorbörslich an der Nasdaq-Börse sogar um knapp acht Prozent hoch und erreichten bei 78,44 Dollar ein Rekordhoch. Der häufige Griff der Nutzer zum Smartphone füllt dem Sozialen Netzwerk die Kasse. Facebook-Chef Mark Zuckerberg zeigte sich zufrieden mit dem Quartal, das beim Umsatz und vor allem beim Gewinn deutlich besser als von Analysten erwartet ausgefallen ist. Zahlreiche Analysten hoben ihre Kursziele an, darunter Goldman Sachs, die Deutsche Bank oder auch JPMorgan. Dagegen meldeten Qualcomm und Tripadvisor enttäuschende Zahlen und dürften zum Börsenstart auf Talfahrt gehen.

Lesen Sie auch