US-Börsen zur Eröffnung uneinheitlich erwartet

Nach enttäuschend aufgenommenen Apple-Zahlen wird der US-Aktienmarkt am Donnerstag uneinheitlich erwartet. Der Future auf den Dow Jones Industrial stand 40 Minuten vor Börsenbeginn mit 0,11 Prozent im Plus, nachdem insgesamt gute Unternehmenszahlen den Leitindex am Vortag auf den höchsten Stand seit fünf Jahren getrieben hatten.

Die Aktien von Apple sackten nach der Zahlenvorlage im vorbörslichen Donnerstagshandel um zeitweise knapp zehn Prozent ab und knüpften damit an ihre nachbörsliche Talfahrt vom Vorabend an. Das Technologie-Schwergewicht hatte im abgelaufenen Quartal zwar so viele iPhones und iPads verkauft wie noch nie und gut 13 Mrd. US-Dollar Gewinn eingefahren. Die Sorgen um das weitere Wachstum gewinnen nun aber trotz der Rekordergebnisse die Oberhand. Gleich mehrere Banken senkten die Kursziele für die Apple-Aktien.

Der US-Mischkonzern 3M erzielte im Schlussquartal einen Umsatzrekord. Die Erlöse lagen über den Erwartungen der Analysten.

Lesen Sie auch